Schreiben Sie uns

Keramikmuseum Westerwald
Deutsche Sammlung für Historische und Zeitgenössische Keramik
Lindenstraße 13
D - 56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 0049 - (0) 2624 94 60 10
Fax: 0049 - (0) 2624 94 60 120

MUSEUMSLEITUNG: MONIKA GASS

13 Lindenstraße
Höhr-Grenzhausen, RP, 56203
Germany

0049 - (0) 2624 94 60 10

Museum

 

Erleben Sie das Keramikmuseum Westerwald

Auf etwa 2500qm Ausstellungsfläche zeigt das im Jahr 1982 fertig gestellte und 2007 auf fast doppelte Größe erweiterte Keramikmuseum Arbeiten aus der mehr als 5 Jahrhunderte währenden Geschichte der Keramik.

 

Über das Museum

Schwerpunkt ist die Ständige Sammlung des in der Kannenbäckerregion rund um Höhr-Grenzhausen gefertigte Salzglasierte Steinzeug.
Gegründet als Museum für Zeitgenössische und Historische Keramik, präsentiert das Museum Sonderausstellungen und die Ergebnisse aus Wettbewerben sowie Einzelausstellungen renommierter Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt.

Die Ständige Sammlung an Historischer Keramik, an Exponaten des Jugendstils, der Nachkriegsware und der Vertreter der neueren Keramik aus den 70er, 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts dokumentiert den Bereich des Arbeitens mit Ton durch die für die Region bedeutenden Zeitläufe: Modellöfen, Maschinen und Werkzeuge für die Herstellung von Keramik in Handwerk, Design und Kunst führen in den Alltag früherer Fertigung bis zur aktuellen Moderne in der Kunst.

Wechselausstellungen, Filme, Infotafeln sowie die Technische Keramik und die Didaktik zeigen heutige Keramik vom Alltag bis in die Forschung neuer Wege in der Entwicklung von Keramik.

4 helle, große Ausstellungsebenen zeigen den Gästen einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Keramik, vom frühen salzglasierten Westerwälder Steinzeug über die Prunkgefäße der Renaissance, die Jugendstilgefäße bis hin zu den Exponaten der 50er, 60er und 90er Jahre des letzten Jahrhunderts. Hinzu kommen zeitgenössische Werke. Sonderausstellungen zeigen ausgewählte Exponate, Sammlungen und Arbeiten einzelner Künstler und Künstlerinnen, die thematisch oder aufgrund ihrer typischen Aussage in Ton oder Porzellan präsentiert werden.

Durch spektakuläre Ausstellungen wie der Westerwaldpreis oder der Förderpreis der Nassauischen Sparkasse präsentiert sich das Keramikmuseum Westerwald als Forum zeitgenössischer keramischer Kunst.

Diese Sonderausstellungen informieren Fachpublikum sowie touristische Besucher über aktuelle Tendenzen; Symposien und Vorträge bieten Raum zur Diskussion.

Das Museum zeigt Kunst, Handwerk und Tradition, frei gestaltete plastische Arbeiten, gedrehte, montierte Stücke sowie die innovative Verwendung neuer Materialien und Techniken.

Das Haus ist barrierefrei, - bietet Fachführungen, Vermietung und didaktische Einheiten in Material-, und Kunstvermittlung.


Museumsshop

ist spezialisiert auf Elegantes im Bereich Design und Handwerk, für Tisch und Tafel wie für modernes Interieur - wir laden ein zu entspanntem Shopping in stilvollem Ambiente - ein Besuch im Keramikmuseum Westerwald, der sich immer lohnt.


Café

Im Museumscafé Creativ im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen bietet sich dem Besucher ein wohl einmaliges Gastronomieerlebnis für Auge und Gaumen: Wo sonst genießen Gäste bei einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen gleichzeitig einen herrlichen Blick auf die Exponate des Keramikmuseums?


Barrierefrei

Das Keramikmuseum ist barrierefrei zu besuchen. Über flache Rampen oder einen Aufzug lässt sich das komplette Haus bequem erkunden. Eine Familien-Toilette mit Ausstattung für Rollstuhl und Kinderwagen sowie ein Wickelbrett gibt es im Foyer des Museums und in der Museumspädagogik im Anbau.  Ca. 30 Parkplätze für + PKW und für 2 - 3 für Reisebusse stehen ebenerdig direkt am Eingang des Museums kostenlos zur Verfügung. Unser inhaltliches Angebot ist mit Audioguides und Erklärungen in leichter Sprache aufgewertet.