Schreiben Sie uns

Keramikmuseum Westerwald
Deutsche Sammlung für Historische und Zeitgenössische Keramik
Lindenstraße 13
D - 56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 0049 - (0) 2624 94 60 10
Fax: 0049 - (0) 2624 94 60 120

MUSEUMSLEITUNG: MONIKA GASS

13 Lindenstraße
Höhr-Grenzhausen, RP, 56203
Germany

0049 - (0) 2624 94 60 10

Denkbares. Begegnungen mit Menschen und Büchern - Thea Dorn zu Heimat, Leitkultur & Nation

Kalender

Back to All Events

Denkbares. Begegnungen mit Menschen und Büchern - Thea Dorn zu Heimat, Leitkultur & Nation

Der Frühling und erst recht der Sommer lassen noch auf sich warten, aber für die Freundinnen und Freunde von DENKBARES gibt es bereits einen ersten kulturellen Lichtblick. Bereits am 30. März geht es dieses Jahr los mit unserem Programm. Thea Dorn kommt ins Keramikmuseum Westerwald und denkt mit uns nach, was es heute heißt "deutsch" zu sein.

Thea Dorn: Deutsch, nicht dumpf

Heimat, Leitkultur, Nation: Thea Dorn will diese kontroversen Themen nicht den Rechten überlassen

Seit Jahren streiten wir, und der Ton wird rauer: Befördert die Rede von Heimat und Verwurzelung oder gar Patriotismus ein rückwärtsgewandtes, engstirniges Denken, das über kurz oder lang zu neuem Chauvinismus, Rassismus und Nationalismus führen wird? Oder ist das Beharren auf unseren kulturellen, historisch gewachsenenen Besonderheiten in Zeiten von Migration, Globalisierung und Technokratisierung nicht vielmehr Grundbedingung dafür, jene weltoffene Liberalität und Zivilität zu wahren, zu der das heutige Deutschland ja inzwischen längst gefunden hat? Thea Dorn wendet sich den aktuellen Schicksalsfragen unserer Gesellschaft zu - differenziert, unaufgeregt und dennoch leidenschaftlich.

Moderation: Martin W. Ramb, Holger Zaborowski

Thea Dorn, geboren 1970, studierte Philosophie und Theaterwissenschaften in Frankfurt, Wien und Berlin. Sie schrieb preisgekrönte Romane (zuletzt "Die Unglückseligen"), Theaterstücke, Drehbücher und Essays. Seit März 2017 ist sie festes Mitglied im "Literarischen Quartett". Thea Dorn lebt in Berlin.

Martin W. Ramb und Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski sind die Begründer der Gesprächsreihe „Denkbares. Begegnung mit Menschen und Büchern“ und Herausgeber der Begleitbände zum Kultursommer.

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

VVK 12 €, ermäßigt 10 €, ABK 15 €, erm. 12 €

Kannenbäcker Bücherkiste, Ransbach-Baumbach Tel. 02623.3405

Keramikmuseum, Höhr-Grenzhausen Tel. 02624.946010

TR-VVK-Stellen und ww-lit.de (13,95 € /11,75 €)

Thea Dorn.JPG